„Yang allein kann nicht hervorbringen,
Yin allein kann nicht wachsen.“
(Lao Tse)

Qi Gong

Ruhe in Bewegung - Bewegung in Ruhe.

Qi ist der chinesische Begriff für „Lebensenergie“, Gong bedeutet „Arbeit“ oder „Erfolg durch Arbeit und Übung“.
Qi Gong ist also die Übung, die eigene Lebensenergie zu kultivieren und für sich nutzbar zu machen.
Dieses Üben umfasst jedoch nicht nur die zahllose Wiederholung einer bestimmten Übung oder eines Übungszyklus, es ist ein Üben, das den ganzen Menschen anspricht, manchmal ein Leben verändert.
Qi Gong kann jeder üben, schon 20 bis 40 Minuten reichen, um von diesem ganzheitlichen System von Bewegung, Körperhaltung, Selbstmassage, Atemtechniken und Meditation zu profitieren.
Die zahlreichen Übungsreihen lassen sich in „bewegtes Qi Gong“ und „stilles Qi Gong“ unterteilen. Beide ergänzen einander. Soll beim „bewegtes Qi Gong“ der Körper aktiv sein und der Geist ruhen, verhält es sich beim „stillen Qi Gong“ genau umgedreht. Ziel aller Qi Gong Übungen ist aktive Entspannung, die den natürlichen Fluss unserer Lebensenergie ermöglicht und fördert.

Donnerstags, 19.00 Uhr können Sie im Qi Gong-Kurs verschiedene bewegte Übungsreihen und taoistische Meditation erlernen und üben.
Die Kursstunden sind nicht aufeinander aufbauend, in jeder Stunde werden die einzelnen Bewegungen geübt. Daher können Sie jederzeit mit diesem Kurs beginnen, etwas für sich zu tun.

Die nächten Termine
14.02.2019 (Donnerstag)

Qi Gong - "Das Qi pflegen"

19:00–20:00

25.04.2019 (Donnerstag)
22.08.2019 (Donnerstag)

Zurück